Forschung-Testversuche

Quelle der Infos: telegram/Links

DER SPIEGEL: Giftiges Cadmium absichtlich in Grundschule versprüht!
Ein falsches Hauptargument von unaufgeklärten Mitbürgern ist: „Eine westliche Regierung würde uns Bürger doch niemals absichtlich vergiften“.
Tatsächlich: Es gibt eine Grundschule, die mit giftigem Zink-/Cadmium-Sulfid jeden Tag, drei Monate lang, als „Feindübung“ durch eigene Militärflugzeuge bombardiert wurde. Jeden Tag wurden die Kinder auf Rückstände der Gifte überprüft; ohne dass die Eltern wussten, weshalb.

Die Folgen waren grausam. Eine ehemalige Schülerin berichtete, dass sie eine der Wenigen sei, die überhaupt noch leben. Die eine Hälfte ihrer ehemaligen Klassenkameraden sind tot. Die anderen haben mit schwersten Krankheiten, Sterilisation oder Behinderung der Kinder zu kämpfen. Sie selbst hat drei schwerbehinderte Kinder geboren. Ihr Pech: Sie ging brav zur Schule. Hier ist der noch unzensierte Bericht vom 14.08.1994 des Spiegel TV Magazins.

Video: www.kla.tv/27988