Faschismus ¤

Quelle der Infos: telegram

Sara Bennett: Ihr werdet alle gefickt und bezahlt noch dafür!
Das „Berliner Register“
In der Stadt Berlin ist eine steuerfinanzierte Meldestruktur entstanden, die Beleidigungen sowie unerwünschte Meinungsäußerungen registriert und dokumentiert.
Betrieben und gefüttert wird dieses „Berliner Register“ von vermeintlichen „Antifaschisten“.
Faschismus ist jedoch nicht der „Hass“ auf andere. Faschismus ist auch nicht Springerstiefel oder Baseballschläger. Faschismus ist eine staatlich geförderte Struktur, innerhalb derer der Hass auf andere, Denunziation und letztendlich auch Gewalt kultiviert und politisch genutzt werden.
Das Berliner Register z. B. ist hochgradig faschistisch.
💬 Ulrike Guerot erklärt, wie die ReGIERenden und Teile der Bevölkerung nach Corona mit den aktuellen Demos und Verbotsfantasien gegen Rechts nun erneut in das abdriften, was sie angeblich bekämpfen wollen: in den Faschismus:
Die These wäre, dass die, die da behaupten, sie retten die Demokratie, im Grunde das Gegenteil machen.
Mir wird fast schlecht, eine indoktrinierte Masse!
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen:
«Ich bin der Faschismus»
Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus»

Ignazio Silone

👉 Dr. Paul Brandenburg: „Das Regime hat eine Pandemie erfunden, um unsere Freiheitsrechte mit seinen Schutzmaßnahmen abzuschaffen und unseren Alltag unter Erlaubnisvorbehalt zu stellen…
Die wirtschaftlichen Folgen seiner Verbrechen dürfte dieses Regime in Kürze nutzen, um uns Bürger dauerhaft abhängig zu machen, von staatlicher Alimentierung (bedingungsloses Grundeinkommen).“
Ein kommunistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“